Sie sind hier: Startseite / News / Wüstenzeiten des Lebens

Wüstenzeiten des Lebens

"Was ist wirklich wichtig im Leben" war Thema der Passionsandacht für die Klassen 8-10

Wer kennt sie nicht, die "Wüstenzeiten" des Lebens, in denen gerade die Versuchungen ein oft besonders hartnäckiger Begleiter sind. Diese "Wüstenzeiten" standen im Mittelpunkt der Passionsandacht für die 8 bis 10 Klassen. Man wollte sich Zeit nehmen zum Nachdenken. Passend dazu eröffnete das Schulorchester mit "Only Time" die Andacht. "Wüstenzeiten" sind oft auch "Fastenzeiten", obwohl nur etwa 15 % der Mittelstufenschüler in dieser Zeit bewusst auf etwas verzichten, wie drei Schülerinnen durch eine Umfrage erfuhren. Party machen, Spaß haben und cool sein oder verzichten, erfahren, was das Leben wirklich bereichert, was wirklich wichtig ist - diesen Gegensatz diskutierten sie in einem interessanten Rollenspiel. Wüste, Fasten und Versuchung, diese drei Begriffe stehen im Mittelpunkt der Versuchung Jesu in Matthäus 4,1-11. Ausgehend von dem Text machten sich Schülerinnen Gedanken darüber, wie wichtig es ist immer wieder inne zu halten, das Wesentliche im Leben zu finden, auch im Bezug auf den Mitmenschen, sich Zeit zu nehmen und sich nicht die Zeit rauben zu lassen. 
Zum Nachdenken angeregt wurden die Zuhörer auch durch das Lied "Zeit ist Geld", das dazu aufruft es nicht mehr zu akzeptieren, dass Geld das Maß aller Dinge ist.
Zum Nachdenken luden auch immer wieder musikalische Beiträge eines Flötentrios und von Ludwig Burger an der Orgel ein, bevor nach den Fürbitten und dem Vaterunser Pfarrer Paul Sattler die Andacht mit dem Segen abschloss.

Bilder...