Sie sind hier: Startseite / News / Ein Bildwörterbuch für jede Flüchtlingsfamilie

Ein Bildwörterbuch für jede Flüchtlingsfamilie

SMV sammelt und überbringt Spenden

Schüler des Albrecht-Ernst-Gymnasiums Oettingen sammelten in den letzten Wochen fleißig Spielsachen und Kinderbücher, um den 70 Flüchtlingskindern in Heidenheim eine Freude zu machen. Ein besonderes Geschenk gab es für jede der derzeit 26 Flüchtlingsfamilien in Heidenheim. Ein Bildwörterbuch in deutscher Sprache, das die 1000 wichtigsten Wörter in Bildern erklärt. Mit einer zusätzlichen Geldspende wurde zudem das vor zwei Monaten ins Leben gerufene Nähprojekt der Flüchtlingsfrauen unterstützt.

Die beiden Schülersprecher Jan-Philipp van Olfen (Maihingen) und Saskia Kleemann (Ostheim) kamen zusammen mit ihren Verbindungslehrer Linda Lutter und Johannes Vogel mit einem Kleinbus voller Bücher und Spielsachen von Oettingen nach Heidenheim gefahren. Mit einem kleinen Hoffest empfingen die Flüchtlingsfamilien zusammen mit Wolfgang Knapp, der für die Asylsozialberatung zuständig ist, Dorothee Bucka, Leiterin der Freiwilligenagentur Altmühlfranken, sowie Margit Kleemann, Koordinatorin des Sprachprojektes der Freiwilligenagentur Altmühlfranken in Heidenheim, ihren Besuch aus Oettingen. Ein kleines Kuchenbuffet mit Köstlichkeiten aus Tschetschenien und Aserbaidschan sowie heißen Punsch, der über dem Feuer hing, sorgte für das leibliche Wohl. Für Stimmung waren dann neben den Feuertonnen die Rhythmen der Djempe (Afrikanische Trommel) zu hören, die von Saskia Kleemann und Dorothee Bucka gespielt wurden. In Sekundenschnelle umgab eine Kindertraube die beiden Musikerinnen. Damit alle Familien die Ansprache der beiden Schulsprecher verstand, wurde diese ins Russische von Valentina Schild (Auernheim) übersetzt. Zudem konnte Saskia Kleemann ihre bisher erworbenen Englischkenntnisse gleich unter Beweis stellen, wobei das Englische von einer Flüchtlingsfrau ins Serbische übersetzt wurde. Um die vielen Kinderbücher und Spielsachen gerecht zu verteilen, ist es den Familien ab sofort möglich, sich diese auszuleihen und nach einer Woche wieder zurückbringen, um dann neue zu holen. So kommen die Kinder in den Genuss  aller Bücher und Spiele und keines von beiden landet nach kurzer Zeit in irgendeiner Ecke. Das Bildwörterbuch kam jedoch am besten bei den Familien an, da sie sehr bemüht sind, die deutsche Sprache zu lernen und nun auch Zuhause zusammen mit ihren Kindern das Buch studieren können. In der Nähstube wurden bisher Loops (Schals), kleine Täschchen, Utensilos und Duftkissen genäht, doch nun können sich die Flüchtlingsfrauen von dem Geld der Spendenaktion Stoffe für Kleider kaufen, die sie für sich und ihre Kinder nähen wollen.

(Margit Kleemann)

Bilder...