Sie sind hier: Startseite / News / Von Robin Hood bis Mutter Teresa

Von Robin Hood bis Mutter Teresa

Assessment Center für die Q 12

Robin Hood : Sherwood Forest -- Mutter Theresa : ?

a) Indien   b) Kalkutta   c) Lady Dy   d) Asien  e) Thailand

nur ein kleiner Ausschnitt aus dem diesjährigen Assessment Center für die Q 12

im Rahmen der Reihe zur Berufs- und Studienorientierung (BuS)

14 besonders an ihrer beruflichen Entwicklung interessierte Schülerinnen und Schüler stellten sich an einem Donnerstag- und einem Freitagnachmittag solchen Fragen und Übungen im Rahmen einer Assessment Center (AC) -Simulation, die als letzte Übungseinheit des BuS-Programms (Berufs- und Studienorientierung) angeboten wurde.

Ein AC ist ein aufwändiges und umfassendes Personalauswahlverfahren, das gängige Praxis nicht nur bei Unternehmen des Mittelstandes und Global Playern ist, sondern auch z.B. bei der Polizei oder in den Kirchen werden Stellen vermehrt auf diese Weise besetzt.

Einige unserer "Ehemaligen" haben schon vor und nach dem Abitur verschiedene AC absolviert - nicht immer eine leichte Aufgabe. Ganz besonders aufwändig ist z.B. das Verfahren bei der deutschen Flugsicherung, das zukünftige Auszubildende 4 Tage lang intensiv prüft - zukünftige Fluglotsen dürfen eben k e i n e Fehler machen. Aber auch der Bewerbertag (so eine andere Umschreibung für ein eintägiges AC) bei MAN Augsburg beinhaltet mehrere Prüfungshürden, die für die Zulassung zum Dualen Studium zu nehmen sind.

Um die äußeren und inneren Zusammenhänge eines solchen Personalauswahlverfahrens den KollegiatInnen näher zu bringen, wurden dann insgesamt vier Übungen simuliert, in denen die sogenannten soft skills (überfachliche Kompetenzen) im Mittelpunkt standen:

Ob es nun um die Belastbarkeit und Organisationsfähigkeit unter Zeitdruck oder um die richtige Anwendung der Körpersprache geht, wie wichtig eine überzeugende Informationsstruktur und die Einübung einer Kritikakzeptanz im Berufsalltag sein können, dies alles konnte man/frau in diesen vier Simulationen studieren - entweder in der Rolle des aktiv Beteiligten und auch als eingewiesener Beobachter.

Als Assessoren (bzw. Trainer) aus der Wirtschaft stellten sich freundlicherweise zur Verfügung die Herrn Gerhard Abtmayr und Stefan Sturm von der Sparkasse Donauwörth, Frau Susanne Schnapper von JELD-WEN Deutschland GmbH & Co. KG Oettingen sowie Herr Joachim Herfert von der EUROCOPTER Deutschland GmbH Donauwörth.

Mit ihrer Kompetenz in den einzelnen Übungen haben die Vertreter der Wirtschaft nicht nur die Sichtweisen unserer Schüler entwickelt und erweitert, mit ihren kritischen Fragen und positiven Feedbacks für aktive Kandidaten vermittelten sie auch ein hohes Maß an Authentizität.

So ist es vielleicht auch gelungen, ein Personalauswahlverfahren wie das Assessment Center nicht  in erster Linie als Instrument des Einteilens in Gewinner und Verlierer zu sehen, sondern als Möglichkeit zu erkennen, welche Persönlichkeitseigenschaften für den angestrebten Beruf schon vorhanden sind und welche noch entwickelt werden können.

Die teilnehmenden KollegiatInnen und die mit der Organisation beauftragten Lehrkräfte bedankten sich abschließend bei den Assessoren mit einem kräftigen Applaus und einer "flüssigen Zuwendung" für den überaus engagierten Einsatz an diesem Tag.

Bilder...