Sie sind hier: Startseite / News / Vom Lesen in den „Bann“ gezogen

Vom Lesen in den „Bann“ gezogen

Am A-E-G wurde der Welttag des Buches gefeiert


Kinder für das Lesen zu begeistern und diese Begeisterung zu erhalten sind wichtige Aufgaben, die man auch am Albrecht-Ernst-Gymnasium sehr ernst nimmt und intensiv verfolgt. Unterstützt wird man dabei jedes Jahr durch den seit 1995 weltweit und seit 1996 in Deutschland gefeierten Welttag des Buches.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder die fünften Klassen des A-E-G an der beliebten Aktion teil.  Mit großer Freude nahmen die Kinder ihr Exemplar des diesjährigen Welttagbuches aus den Händen von Jasmin Fleichaus von der Oettinger Bücherstube und Elisabeth Hertle von der Buchhandlung Wilhelm entgegen. Viele der Schülerinnen und Schüler stürzten sich sofort in die Lektüre der von Annette Langen geschriebenen Abenteuergeschichte  „Im Bann des Tornados“ und ließen sich von der spannenden Geschichte um den elfjährigen Noah, der die Sommerferien mit seinen Eltern in den USA am einsamen Eufala-See verbringt, aber nicht ahnt, dass der See inmitten eines gefährlichen Tornado- Gebiets liegt, tatsächlich schnell in ihren Bann ziehen. Deutschlehrer Günther Schmalisch dankte den Vertreterinnen der beiden Buchhandlungen im Namen seiner Kolleginnen Linda Lutter und Teresa Fürstenau sowie der gesamten Schule für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit anlässlich des Welttags des Buches.

Bilder...