Sie sind hier: Startseite / News / Solidarität mit den Ärmsten dieser Welt!

Solidarität mit den Ärmsten dieser Welt!

Schüler des A-E-G sammeln 4800 Euro für Partnerschule in Haiti

 

Seit vielen Jahren verbindet die Schulfamilie des Albrecht-Ernst-Gymnasiums und die Schule Beth-El in Port-au-Prince/Haiti eine enge Partnerschaft. Regelmäßig sammelten die Oettinger Schülerinnen und Schüler um die Not ihrer Altersgenossen in dem zweitärmsten Land der Welt etwas lindern zu helfen. So sollte es auch in diesem Schuljahr sein. Bereits vor Weihnachten engagierten sich in besonderer Weise die Klassen 8a und c mit ihrer Lehrerin Linda Lutter und viele weitere Schülerinnen und Schüler mit vielfältigen Aktionen, um wieder einen möglichst stattlichen Betrag zusammen zu bringen. Weder sie, noch Marie Josée Laguerre, die Vorsitzende der Haiti-Kinder-Hilfe, die vor Weihnachten das A-E-G besuchte, konnten ahnen, welche Katastrophe wenige Wochen später über das ohnehin schon notleidende Land und die Menschen dort hereinbrechen würde.
Gerade weil sie kurz vorher Marie Josée Laguerre persönlich kennen gelernt hatten und von ihr aus erster Hand erfahren konnten, wie groß die Not vor allem für die Kinder in Haiti ist, wollten viele durch ihren persönlichen Einsatz helfen. Die Klassen 8a und c erarbeitete Schautafeln zur Situation von Kindern in Haiti, verkaufte Gebasteltes und selbstgebackene Kuchen und organisierte mehrere Spendenaktionen, so dass schon vor Weihnachten ein stattlicher Betrag zusammengekommen war.
Als aber die Nachricht von dem verheerenden Erdbeben eintraf, war die emotionale Betroffenheit am A-E-G groß. Soweit dies möglich war, wurden alle über die jeweils aktuellsten Informationen aus dem Erdbebengebiet und vor allem zur Situation der Partnerschule Beth-El per Durchsagen und Aushänge informiert. Mit großem Engagement organisierten die Schüler zahlreiche weitere Sammelaktionen, so dass der Koordinator der Haiti-Partnerschaft am A-E-G, Pfarrer Paul Sattler, insgesamt 4800 Euro an die Haiti-Kinder-Hilfe überweisen konnte. Neben den Klassen 8a und c, die 2565 Euro beitrugen, gab es auch mit der K12, 1000 Euro, der SMV, 500 Euro und den Klassen 6a und b, die mit ihrem Religionslehrer Roland Wenzel 535 Euro gesammelt haben, weitere "Großspender". Aber auch die vielen kleineren Beträge, die zum Beispiel durch Kurrendesingen oder spontane Sammelaktionen in den jeweiligen Heimatorten durch die Schüler beigetragen wurden, helfen, die große Not zu lindern und zeugen von der beeindruckenden Solidarität der Jugendlichen mit den Kindern in Haiti.