Sie sind hier: Startseite / News / Ollies, Kickflips und Boardslides

Ollies, Kickflips und Boardslides

Schüler der Klasse 6b demonstrieren ihren Mitschülern Skateboardtricks

In einer Deutschstunde machte die Klasse 6b einen Ausflug in den Pausenhof zum Skaten, in unserer Klasse gibt es nämlich viele Skateboardfans. Wir versuchten Ollies, Kickflips, Heelflips, Shuvits, Grinds, Slides …

Ihr wisst nicht was das ist? Wir schon. Die Inspiration erhielten wir durch unsere Schullektüre, „Cäsars Streberladen“, in der es um einen Jungen geht, der, weil er in der Schule fleißig und erfolgreich ist von den anderen als „Streber“ beschimpft wird und deshalb keine Freunde findet. Als er seine Mutter besucht, kommt er an einer Skaterbahn vorbei. Er trifft ein Mädchen, das skatet. Sie reden, bis sich Julius, so heißt die Hauptfigur, für das Skaten begeistert und anfängt täglich zu trainieren um diese Tricks auch zu können. Er erkennt, dass Jugendliche, die sich beim Skaten anstrengen, fleißig trainieren und Erfolg haben anders als in der Schule bewundert und nicht als "Streber" beschimpft werden. Warum eigentlich?

Da viele auch in unserer Klasse skaten, wollten wir unseren Klassenkameraden mal zeigen, was wir können und wie einige Tricks in der Realität aussehen. Auch, wenn nicht jeder Trick gleich geklappt hat, hat es doch viel Spaß gemacht und wie ihr auf den Bildern sehen könnt, haben sich sogar auch Mädchen auf die rollenden Bretter gewagt.

Vielleicht erkennt ihr darauf ja einige der Tricks, die wir gezeigt haben. Deshalb hier einige der bekanntesten Tricks und die Erklärungen dazu:

Ollie: zusammen mit dem Brett hochspringen

Kickflip: das Brett macht eine Drehung zu dir

Heelflip: eine Drehung von dir weg

Shuvit: eine 180° Drehung

Grinds: mit den Achsen auf Kanten ( z.B. einem Geländer) fahren

Slides: mit dem Deck auf Kanten rutschen

 

Alex Nawrath, Mikko Winkler