Sie sind hier: Startseite / News / Mit einem "Vorzeigeprojekt" ein anderes unterstützt

Mit einem "Vorzeigeprojekt" ein anderes unterstützt

Schüler entwickelten Stadtplan für Menschen mit Behinderungen und spenden für das "Projekt Gerhard"

 

Ein bemerkenswertes Unterrichtsprojekt hatte gleich eine doppelte positive " Außenwirkung".
Zusammen mit ihrem Religionslehrer Roland Wenzel erstelle eine Gruppe einen besonderen Oettinger Stadtplan speziell für Menschen mit Behinderungen. Die Vorstellung der Ergebnisse und des Stadtplanes hatten den damals noch amtierenden Bürgermeister Dieter Paus so sehr beeindruckt, dass er die Arbeit der Schülergruppe mit 500 Euro belohnte. Der Stadtplan liegt seitdem in der "TouristInformation" aus und kann auch von unserer Homepage heruntergeladen werden.
Für die beteiligten Schüler war auch sehr schnell klar, dass das Geld eine dem Projekt angemessene Verwendung finden sollte und so beschlossen sie die 500 Euro der Schulleitung zu übergeben um damit ein weiteres "Vorzeigeprojekt" zu unterstützen. Seit einigen Jahren schon arbeitet Gerhard Enzelberger im Rahmen eines ausgelagerten Arbeitsplatzes der WfB Polsingen als Assistent des Hausmeisters am A-E-G. Dafür bekommt die Schule aber keinerlei Zuschüsse oder sonstige öffentliche Gelder. Damit Gerhard Enzelberger sein "Wunscharbeitsplatz" erhalten werden kann, ist die Schulleitung ausschließlich auf Spenden angewiesen. Deshalb freute es Schulleiterin Claudia Langer ganz besonders, dass die Schülergruppe dieses Projekt mit dem Geld unterstützt und auch Gerhard Enzelberger stand die Freude ins Gesicht geschrieben, dass wieder ein Stück Zukunft am A-E-G für ihn finanziell abgesichert ist.
 
  

Spendeklein.jpg