Sie sind hier: Startseite / News / Marcel Randi hält den Sieg fest

Marcel Randi hält den Sieg fest

Fußballmannschaft gewinnt ihr Erstrundenspiel


Geschwächt durch den Ausfall des Trainers Johannes Vogel und des Spielers Michael Sporer machte sich die Fußballauswahl des A-E-G mit ihren „Ersatztrainern“ Lisa Erhardt und Korbinian Schäfer am 27. Oktober auf nach Nördlingen zu ihrem ersten Spiel gegen die Realschule Maria Stern.

Benedikt Günther, der Kapitän der heutigen Mannschaft, übernahm das Poweraufwärmen in minimaler vorhandener Zeit. StRef Stefan Klerner höchstpersönlich, der ligahöchste Schiedsrichter am A-E-G seit langem, pfiff das Spiel an, das sofort Fahrt aufnahm. Die Mannschaft, die von Trainer Vogel noch aus der Ferne bestmöglich aufgestellt wurde, zeigte in der vierten Minute gleich ihr Können, als ein Konter, per Steilpass durch Daniel Hofrichter eingeleitet, über die rechte Seite von Elias Leberle klug zu Ende gespielt wurde. Einen feinen Pass in den Rücken der Abwehr versenkte Patrick Meister unhaltbar in die Maschen des gegnerischen Tors. Kurz darauf scheiterte Daniel Hofrichter mit einem Freistoß aus 18 m Torentfernung.

Durch die Führung beflügelt gelingt bereits in der 15. Minute das 2:0. Erneut durch Daniel Hofrichter eingeleitet flankte Patrick Meister von der linken Außenbahn kommend flach ins Zentrum, wo Elias Leberle goldrichtig stand. Bis zur 30. Spielminute kamen frische Impulse durch die eingewechselten Spieler, was die Mannschaft leider nicht zu nutzen wusste, sondern sogar durch einen unnötigen Fehler das Gegentor kassierte. Das Spiel wurde nun auch ruppiger, doch Schiedsrichter Klerner pfiff das Spiel gekonnt mit klarer Linie.

In der 34. Minute wurde Patrick Meister nach einem schönen 40-Meter Solo regelwidrig innerhalb des Sechzehners gestoppt wofür es folgerichtig Elfmeter für die Oettinger gab. Hofrichter verwandelt halbhoch mittig und ließ dem Torwart keine Chance.

Frisch ausgeruht ging es in die zweite Halbzeit – sollte man meinen. Leider „dümpelte“ (Zitat Trainer Schäfer) die Partie nur vor sich hin. Die Mannschaft zeigte sich unkoordinierter als in der ersten Halbzeit und ohne den nötigen Biss. Auch frische Kräfte konnten das zerfahrene Spiel der Oettinger nur schwer ordnen.

Folge: Der Anschlusstreffer fiel in der 44. Minute. Zunehmend nervös tigerte Trainer Schäfer am Spielfeldrand auf und ab und motivierte die Mannschaft.

In den letzten 26 Minuten war Marcel Randi im Tor sowie die Abwehr um Libero Maxi Beck noch einige Male gefordert. In den letzten Sekunden der Nachspielzeit hatten die Schüler von Maria-Stern sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer, doch Marcel Randi hielt den Sieg fest und die Oettinger retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Für das A-E-G  im Einsatz waren:

Elias Leberle, Luca Zwickel, Daniel Hofrichter, Benedikt Günther, Julian Trollmann, Maximilian Beck, David Fuchs, Patrick Meister, Valentin Dietrich, Maximilian Krauß, Jonathan Puffer, Fabian Rebele, Marcel Randi, Roman Schlicker.

Weitere Bilder...