Sie sind hier: Startseite / News / In Mathe einfach spitze!

In Mathe einfach spitze!

Joachim Abele (7b) gehört zu den 10 besten Mathematikern Bayerns

Schon wieder erhält ein Schüler des Albrecht-Ernst-Gymnasiums eine Spitzenförderung in Mathematik. Im letzten Jahr war es Benjamin Pfanz, diesmal ist es Joachim Abele, Klasse 7b, der zu den besten zehn Mathematikschülern Bayerns in seiner Altersklasse gehört. Nachdem er bereits beim Känguru-Wettbewerb einen ersten Preis und auch sonst in Mathematik reihenweise herausragende Leistungen erzielt hatte, wurde er als Belohnung für seine ausgezeichneten Ergebnisse zu einem fünftägigen Seminar nach St. Englmar

eingeladen. 29 herausragend begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler aus den 7. Klassen, unter ihnen auch Joachim Abele, erhielten durch die vom Kultusministerium ins Leben gerufenen mathematischen Talentschmiede mit dem Namen "Spitzenförderung Mathematik Bayern" die Möglichkeit in den Bayerischen Wald zu kommen. Eine Woche lang sieben Stunden anspruchsvoller Mathematikunterricht, für die meisten eine eher wenig erbauliche Vorstellung, hat Joachim dagegen großen Spaß gemacht, wie er im Gespräch bestätigt. Besonders interessant fand er die Knobelaufgaben, die meistens im Team gelöst werden mussten. Eine Aufgabe wurde jeweils als "Gute-Nacht-Problem" sogar mit ins Bett genommen und beim folgenden Frühstück dann aufgelöst.

Zum Abschluss mussten alle in einer Klausur zeigen, was sie können. Wieder zu Hause in Megesheim erhielt Joachim Abele dann die erfreuliche Nachricht, dass er dabei unter die zehn besten Schüler aus ganz Bayern gekommen war und deshalb im Frühjahr vom Verein Bildung und Begabung zu dem auf mehrere Jahre angelegten  Projekt "Jugend trainiert Mathematik" eingeladen wird. Die Förderung geschieht dabei mit Korrespondenzzirkeln und Matheseminaren und kann sogar zur Teilnahme an internationalen Wettbewerben führen.

Schulleiterin Claudia Langer, der Fachbetreuer Martin Graf und Mathematiklehrerin Katharina Blößl freuten sich mit Joachim überreichten ihm eine Urkunde und gratulierten ihm zu diesem und einem weiteren Erfolg, denn auch beim 14. Landeswettbewerb Mathematik Bayern, gehörte er zu den Besten in Bayern und wurde mit einem zweiten Preis ausgezeichnet. Damit verbunden ist auch die Berechtigung zur Teilnahme an der zweiten Runde, wofür wir ihm viel Erfolg wünschen!