Sie sind hier: Startseite / News / Ein Spiegelbild Gottes sein

Ein Spiegelbild Gottes sein

Passionsandacht für die Unterstufe

 

"Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn.." So heißt es in der Schöpfungsgeschichte Gen.1. Der Mensch als Gottes Ebenbild, als Gottes Spiegelbild, dies war das Thema der Passionsandacht für die Unterstufe, die von zahlreichen Schülerinnen und Schülern der 7. Jahrgangsstufe zusammen mit ihren Religionslehren Anita Hönle und Paul Sattler vorbereitet und gestaltet wurde.

Um aber Gott spiegeln zu können, müssen wir uns selbst erkennen. Das machten die Schülerinnen und Schüler mit ihren ausgewählten Texten deutlich. Aber sind wir dazu überhaupt bereit? Wir sehen oft die negativen Eigenschaften bei anderen, ohne unsere eigenen Fehler sehen zu wollen. Wir zeigen mit dem Finger auf Mitmenschen, ohne zu erkennen, dass dabei drei Finger auf uns selbst zeigen.
Mit dem biblischen Beispiel des Zöllners Zachäus machte das Vobereitungsteam deutlich, dass Jesus nicht so handelt. Er spiegelt Gott wider, indem er auch bei dem zu Gast ist, auf den alle anderen mit dem Finger zeigen. Zachäus ist dann bereit, sein eigenes Spiegelbild zu betrachten, seine Fehler und nicht die der anderen zu erkennen und sich zu ändern. So spiegelt auch der Gott wider.
Auch in den nachfolgenden Fürbitten nahmen die Schüler diese Gedanken auf, bevor Pfarrer Sattler die Andacht, die Michael Burger (Akkordeon) und die Geschwister Anna und Christoph Klotz (Geige und Cello) musikalisch bereicherten, mit dem Segen beschloss.

Bilder...