Sie sind hier: Startseite / News / "Fürchte dich nicht"

"Fürchte dich nicht"

Am Albrecht-Ernst-Gymnasium begann das neue Schuljahr
Mut machen für den Aufbruch in ein neues Schuljahr wollte der ökumenische Gottesdienst, mit dem am Albrecht-Ernst-Gymnasium der erste Schultag begonnen wurde.
Mit viel Applaus begrüßten Schüler, Lehrer und auch einige Eltern In der bis auf den allerletzten Platz gefüllten Sankt Jakobskirche die 121 neuen Schülerinnen und Schüler der fünf 5. Klassen.
 
"Fürchte die nicht" hatte Pfarrer Paul Sattler als Leitwort ausgewählt "ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein!" "Diese Zusage Gottes will uns alle in diesem Schuljahr begleiten, das sicher viele schöne Momente, aber auch für manche Enttäuschungen und Ärger bereithalten wird", meinte Pfarrer Sattler, "aber wenn wir uns gegenseitig unterstützen, füreinander da sind und auf die Nähe Gottes vertrauen, wird es ein gutes Jahr werden."
 
Begeistert hörte die große Schulgemeinde das von Ines Galinski wunderbar gesungene und von der Schulband gespielte "Mutmachlied" "Everybody hurts", das ganz zum Thema passend Mut machen will, sich nicht unterkriegen zu lassen, sondern immer wieder aufzustehen und weiterzugehen und auch auf die Hilfe von Freunden zu vertrauen.
 
892 Schülerinnen und Schüler sowie 71 haupt- und nebenamtliche Lehrkräfte, beides Rekordzahlen, konnte Schulleiterin Claudia Langer anschließend zum Schuljahr begrüßen.
 
Obwohl die Personalzuweisung nicht vollends den Wünschen und Notwendigkeiten entsprochen habe, kann der gesamte Pflichtunterricht und eine große Zahl an Intensivierungsstunden zur individuellen Förderung der Schüler erteilt werden, stellte die Schulleiterin fest.
Besonders hervorzuheben sei auch die im Vergleich sehr günstige durchschnittliche Klassenstärke von 25,27 in den 26 Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 10, wobei alle Klassen weniger als 30 Schüler aufweisen.
 
Weiterhin sehr erfolgreich laufe das Projekt "Streicherklasse", denn auch im sechsten Jahr fand das Angebot großen Zuspruch, so dass wieder eine neue Streicherklasse eingerichtet werden konnte.
 
Nachdem der Unterricht in den flexiblen Klassenzimmern seit zwei Jahren so erfolgreich verlaufen ist, dass Vertreter von Kollegien aus allen Teilen Bayerns und weit darüber hinaus das "Modell A-E-G" besucht haben, konnte die Schulleiterin nun mit großer Freude berichten, dass es in den Ferien gelungen sei, zwei herkömmliche Klassenzimmer in den ersten Teil einer modernen Lernlandschaft für die fünfte Jahrgangsstufe umzugestalten. Mit Unterstützung der Mitarbeiter des "Flexiblen Klassenzimmers" entstand ein Bereich, der zur Umsetzung des pädagogischen Konzeptes des A-E-G, das schülerzentriertes, eigenverantwortliches und individualisiertes Lernen in den Mittelpunkt stellt, ganz entscheidend beiträgt und Schülern wie Lehrern nahezu optimale Möglichkeiten für gehirngerechtes Lernen und Lehren bietet. Zudem kann mittlerweile die gesamte Unterstufe die Vorzüge der zukunftsweisenden flexiblen Ausstattung nützen.
 
Dennoch gestalte sich die Raumsituation insgesamt noch schwieriger als im letzten Jahr, was vor allem die Oberstufe betrifft, für die keine eigenen Räume zur Verfügung stehen.
 
Beibehalten und sogar noch ausgebaut wird auch die sehr erfolgreiche, im Rahmen des offenen Ganztageskonzeptes angebotene fast kostenlose Lernzeitbetreuung. Vor allem die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe können hier ein effektives, nachhaltiges und kooperatives Lernen einüben, um größere Lernerfolge und zugleich eine Entlastung für die Familien zu erreichen. Flankierend dazu werden diese wichtigen Schlüsselqualifikationen auch in zahlreichen Kompetenztrainingsstunden eingeübt.
Um ein schnelles und reibungsloses Eingewöhnen der neuen Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, stehen den Kindern neben den Klassenleitern auch zahlreiche Tutoren als Ansprechpartner zur Verfügung. Mit vielerlei Aktionen, unter anderem einem "Orientierungstag" werden sie dafür sorgen, dass der Übergang für die jüngsten A-E-Gler an ihre Schule problemlos verläuft.
 

Bilder vom ersten Schultag....