Sie sind hier: Startseite / News / Fingerscan am Kiosk

Fingerscan am Kiosk

Bericht vom Besuch im englischen Midhurst

 

Am Samstag, 12.3.2016, flogen wir um 10 Uhr von Stuttgart nach London. Am Flughafen in London angekommen, wurden wir von einem Minibus des Midhurst Rother College abgeholt. Nach einer einstündigen Fahrt gelangten wir zum Schulgelände, auf dem wir schon von unseren Gastfamilien erwartet wurden. Das Wochenende verbrachten wir bei unseren Austauschpartnern, unternahmen Ausflüge und lernten uns besser kennen.

Am Montag trafen wir uns dann in der Schule und wurden von einem Mitglied der Schulleitung sehr freundlich empfangen. Er erzählte uns vieles über das englische Schulsystem und wir erkannten die Unterschiede. Die Engländer tragen z.B. Schuluniform und der Unterricht beginnt um 8.30 und endet um 16 Uhr. Außerdem kommen die Lehrer nicht zu den Schülern ins Klassenzimmer, sondern der Unterricht findet in den Klassenzimmern der jeweiligen Lehrer statt.

Am Dienstag fuhren wir mit dem Zug ohne unsere englischen Austauschpartner nach Portsmouth, einer Stadt am Meer. Nachdem wir das National Museum Royal Navy Portsmouth und die HMS Victory besichtigt hatten, machten wir mit dem Boot eine Rundfahrt vorbei an vielen Militärschiffen, die im Hafen von Portsmouth lagen. Ganz in der Nähe des Ufers steht der 170 Meter hohe Spinnaker Tower, auf den wir mit einem Lift hinauffuhren und einen tollen Ausblick genießen konnten.

Am Mittwoch verbrachten wir den Vormittag überwiegend damit, Deutsch mit den englischen Schülern zu sprechen. Nachmittags unternahmen wir alle gemeinsam einen Ausflug zu den Cowdray Ruins, die Ruine eines ehemaligen Herrenhauses aus dem 16. Jahrhundert. Dort bekamen wir eine Führung und machten danach einen kleinen Rundgang durch Midhurst.

Am Donnerstag unternahmen wir unseren letzten Ausflug mit dem Minibus der Schule nach Brighton, einer großen Stadt am Meer. Zuerst liefen wir durch die Stadt zum Royal Pavillon, einem Schloss gebaut nach indischem Stil. Danach gingen wir den Strand entlang zum Pier von Brighton, wo es Imbissbuden, Spielhallen und Fahrgeschäfte, wie z.B. ein Riesenrad gab.

Am Freitag waren wir vormittags noch in der Schule, dann mussten wir auch schon wieder Abschied nehmen. Vom Minibus wurden wir wieder zum Flughafen gebracht und landeten schließlich um 20 Uhr in Stuttgart.

Mit dem Englisch, das wir bisher in der Schule gelernt haben, sind wir in England sehr gut zurechtgekommen. Nach ein paar Stunden Gespräch haben wir angefangen, automatisch Englisch zu sprechen und verstanden auch schon ziemlich alles. Was mir persönlich außerdem noch sehr gut am Midhurst Rother College gefallen hat, war das Zahlungssystem am Kiosk, nämlich per Fingerscan. So ging die Bezahlung ganz schnell und man musste sich nicht lange anstellen.

Maurice Obertanner, 9d