Sie sind hier: Startseite / News / Erst schießen, dann zielen!

Erst schießen, dann zielen!

Schülergruppe des A-E-G übersetzt Bestseller als Auftragsarbeit der Firma Appl, Wemding, ins Deutsche

Erst schießen, dann zielen! Dass man sich mit dieser scheinbar paradoxen Anweisung den "American Dream", vom Tellerwäscher zum Millionär aufzusteigen, erfüllen kann, belegt ein englischsprachiges Buch, das genau diese Story zum Inhalt hat. Es beschreibt, wie mit einer unkonventionellen Philosophie eine Firma im Durckbereich aus dem Nichts zu einem Milliardenunternehmen aufgebaut wurde. Dieses Buch weckte das Interesse von Markus Appl, dem Chef der Firmengruppe Appl aus Wemding, der es gerne auch seiner Belegschaft zur Verfügung stellen wollte. Da es aber nur in Originalsprache verfügbar ist, suchte er nach einem Partner, der das Buch ins Deutsche übersetzt. Er fand ihn in einer Schülergrupppe des Albrecht-Ernst-Gymnasiums, die unter der Leitung von Christian Heinz die Auftragsarbeit annahm und das Projekt mit Ernstcharakter in einem Jahr verwirklichen wollte, woraus schließlich zwei Jahre wurden.

Bei der Abschlusspräsentation am A-E-G schilderten die Teilnehmer ihre Vorgehensweise und sprachen auch offen die unterschiedlichen Schwierigkeiten, die immer wieder auftraten, an. Die Schüler erläuterten Markus Appl und Michaela Leinfelder, die als Projektansprechpartnerin der Firma Appl wertvolle Unterstützung leistete, wie sie mit der Anwendung von Projektmanagementmethoden und einem enormen Durchhaltevermögen sowie der Hilfe ihrer Lehrer Christian Heinz, Klaus Kögel und Teresa Herrmann das Ziel, die gedruckte Übersetzung in Buchform, schließlich doch erreichen konnten. "Und das ohne irgendeine Form von Belohnung oder Noten", hob Christian Heinz hervor, "der Wille, ein gemeinsames Ziel zu erreichen und etwas Einmaliges zu vollbringen, bildete die Motivation für die anspruchsvolle Aufgabe, die zusätzlich zur Schule geleistet wurde." Das Übersetzungsteam, das Stil- und Technikteam ergänzten sich hervorragend und konnten immer auf die Unterstützung des Lehrerteams bauen. Äußerst hilfreich war die Einweisung in die Arbeit mit einem professionellen Layout Programm durch Auszubildende der Firma Appl. Danach konnte die fertige Durchvorlage und der Umschlag erstellt und gestaltet werden.

Markus Appl und Michaela Leinfelder hatten zur Abschlusspräsentation das beeindruckende Ergebnis der Arbeit, das fertige Buch, mitgebracht. Der Firmenchef lobte die herausragende Schüler- und Lehrerleistung, die vor allem durch eine hervorragende Teamfähigkeit gekennzeichnet war. "Sie haben ihr Projekt mit Ernstcharakter abgewickelt und die Probleme, die auftraten, erleben wir in der Arbeitswelt täglich mit dem einzigen Unterschied, dass wir Zeitvorgaben ohne Wenn und Aber einhalten müssen." Mit dem Dank an Schüler und Lehrer und der Übergabe der fertigen Buchexemplare verband er auch die Überreichung eines Geldbetrages als Anerkennung der Auftragsarbeit zur Verwendung am A-E-G.

Schulleiterin Claudia Langer bedankte sich bei Markus Appl und gratulierte dem gesamten Projektteam zu der großartigen Leistung. "Denke anders als der Rest, Charakter und Werte sind die Basis einer Frima, vertraue auf dein Bauchgefühl - diese Leitsätze aus dem von Ihnen übersetzten Buch sollte man nicht nur in Firmen, sondern auch in der Schule bedenken", meinte Claudia Langer.

Bilder von der Präsentation...