Sie sind hier: Startseite / News / Erfolgreiche Schüler

Erfolgreiche Schüler

Johanna Hederer, Ludwig Burger und Joachim Abele erreichen hervorragende Ergebnisse bei verschiedenen Wettbewerben

Altsprachliche Hürden mit Bravour gemeistert

Mit ausgezeichneten Übersetzungsleistungen beim diesjährigen Landeswettbewerb Alte Sprachen schafften sowohl Johanna Hederer als auch Ludwig Burger ein hervorragendes Ergebnis. Während die Schülerin Johanna Hederer in Griechisch sehr erfolgreich war, gelang Ludwig Burger sogar das Kunststück, nicht nur in einer Sprache, sondern sowohl in Latein als auch in Griechisch herausragende Leistungen zu zeigen. Damit gehört er nicht nur zu den besten, sondern auch zu den ganz wenigen Schülern in Bayern, denen das gelungen ist.
Für die hervorragenden Fähigkeiten, die beide angehenden Abiturienten beim Interpretieren lateinischer und griechischer Texte unter Beweis stellten, überreichten ihnen Schulleiterin Claudia Langer und Griechischlehrer Alois Mayr neben einer Urkunde  im Namen der Elisabeth-Saal-Stiftung als Anerkennung auch mehrere wertvolle Buchpreise.

 

Dem Biber auf die Schliche gekommen
Joachim Abele gelang bei Biber-Wettbewerb herausragender Erfolg

Ob es nun um Freunde-Fotos im sozialen Netzwerk geht, um die Sicherheit von Passwörtern oder darum, wie man betrügerische Emails erkennen und Kartenspielertricks entlarven kann – mehr Schüler denn je starteten beim diesjährigen bundesweiten Informatik-Biber Wettbewerb und stellten sich praxisnahen Aufgaben unterschiedliches Schwierigkeitsgrades. Insgesamt waren es knapp 250.000 und in der Oberstufe knapp 35.000. Einer der ganz wenigen, die in dieser Altersgruppe alle Aufgaben fehlerlos meisterten, war Joachim Abele aus der Q11 des Albrecht-Ernst-Gymnasiums. „Mit dieser großartigen Leistung sind Sie ein Vorbild, dem auch in der nächsten Auflage des Informatik-Wettbewerbs wieder viele Mitschüler folgen und nacheifern werden“, gratulierte Schulleiterin Claudia Langer dem Preisträger zu seinem herausragenden Erfolg und überreichte ihm zusammen mit Informatiklehrer Thomas Lepp die Auszeichnung und Anerkennung zu seinem 1. Preis.