Sie sind hier: Startseite / News / Einem Kind eine Zukunft geschenkt

Einem Kind eine Zukunft geschenkt

Die A-E-G Schulfamilie spendet wieder für Kinder in Haiti

Drei Jahre nach dem schrecklichen Erdbeben sind die Folgen in Haiti immer noch unübersehbar. Die einst reichste Kolonie der Welt, war vor der Katastrophe schon das ärmste Land auf der nördlichen Hemisphäre. Um so größer ist die Not vor allem für die Kinder. Betroffen verfolgten unsere Schülerinnen und Schüler die ausführliche Präsentation über die aktuelle Situation in Haiti, die von der "Haiti Kinder Hilfe e.V." zur Verfügung gestellt wurde. Seit vielen Jahren wird an unserer Schule für diese Organisation gesammelt, um Kindern zu helfen, mit einer Schulausbildung dem Teufelskreis der Armut entkommen zu können. Auch in diesem Jahr wurde wieder gerne gegeben, wenn Pfarrer Paul Sattler mit dem großen Sparschwein in den Klassen auftauchte. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Klassen 8b und 8c, die mit ihrer Religionslehrerin Anita Hönle den Religionsunterricht in die Stadt verlagerten, um dort die Menschen auf die Not der Kinder in Haiti aufmerksam zu machen und um Spenden zu bitten.'
Sogar in ihrer Freizeit ergriffen Vanessa Weber, Nadja Meier, Hannah Reichenbach und Chiara Utz völlig eigenständig die Initiative und sammelten in ihren Heimatorten einen nicht unerheblichen Betrag, der zusammen mit den anderen Spenden die erfreuliche Gesamtsumme von 1540,44 Euro ergab. Damit kann einem Kind in Haiti eine Schulausbildung und täglich eine warme Mahlzeit finanziert werden. Einem Kind, dem damit die Chance auf eine bessere Zukunft eröffnet wird. Allen, die dazu beigetragen haben, gilt ein herzlicher Dank!

Schulleiterin Claudia Langer (rechts) bedankte sich bei Vanessa Weber, Nadja Meier, Hannah Reichenbach,
Chiara Utz  und Religionslehrerin Anita Hönle (links) stellvertretend für alle, die zu dem tollen Ergebnis beigetragen
haben, für ihren großartigen Einsatz