Sie sind hier: Startseite / News / Ein Festtag des Lesens

Ein Festtag des Lesens

Die fünften Klassen feiern Welttag des Buches

 

Es war der katalanische Brauch, Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken, der die UNESCO 1995 veranlasste, den 23. April zum „Welttag des Buches“ zu erklären. Rosen werden bei uns eher am Valentinstag verschenkt, aber am „Welttag des Buches“ erhalten viele Kinder tatsächlich jedes Jahr ein Buchgeschenk. So auch am Albrecht-Ernst-Gymnasium. Wie die Jahre vorher, brachten auch heuer Jasmin Fleichaus von der Oettinger Bücherstube und Elisabeth Hertle von der Buchhandlung Wilhelm für jedes Kind in der 5. Klasse ein Welttagsbuch und eine kleine zusätzliche Überraschung in die Schule. Schulleiter und Deutschlehrer Günther Schmalisch dankte den beiden Buchhändlerinnen für ihr Engagement und die ausgezeichnete Zusammenarbeit zur Freude der Kinder. Diese  nahmen das Buchgeschenk gerne an und die meisten verzogen sich sofort in eine Ecke um„ Das geheimnisvolle Spukhaus“, so der Titel des diesjährigen Buches, zu erkunden und mit den Hauptfiguren auf Geisterjagd und eine spannende Phantasiereise zu gehen. Das Ziel der Aktion, die Freude am Lesen zu fördern, war bei den Kindern am A-E-G auf jeden Fall erreicht.

Bilder...