Sie sind hier: Startseite / News / Ein Buch für alle Fälle!

Ein Buch für alle Fälle!

Vertreter des Gideonbundes überreichten Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen eigene Bibeln
Es gehört am Albrecht-Ernst-Gymnasium schon zu seit vielen Jahren zur Tradition, dass die neuen Schülerinnen und Schüler in den 5. Klassen ein ganz besonderes Geschenk bekommen.
Pfarrer Paul Sattler begrüßte mit Wilfried Fuchs und Ewald Rudwieck zwei Mitglieder des Gideonbundes Nördlingen, die für jedes der Kinder eine eigene kleine Bibel als Geschenk dabei hatten.

"Ein Buch für alle Fälle des Lebens", nannte es Wilfried Fuchs, der mit sehr eindrucksvollen Schilderungen seine persönlichen Glaubenserfahrungen den sehr aufmerksam zuhörenden Schülern mitteilte. Das große Interesse der Kinder drückte sich auch in den vielen Fragen aus, die sie an die Gäste stellten, so dass sich ein sehr tiefgehendes Gespräch über Fragen des Glaubens, der Religion und auch den Gideonbund entwickelte. So erfuhren sie, dass die Gideons weltweit in Krankenhäusern, Arztpraxen, Hotels und Gefängnissen kostenlos Bibel auslegen, denn die Gideons sind aktive Mitglieder der evangelischen Kirchen, Gemeinschaften oder Freikirchen, die mit Billigung und Unterstützung der Kirchen tätig sind, um die Bibel zu verbreiten und sie mit Kollekten aus Kirchen und Gemeinden sowie zweckgebundenen Spenden des Freundeskreises finanzieren.
 
Fachbetreuer Pfarrer Paul Sattler bedankte sich im Namen aller für die Aktion und das Engagement des Gideonbundes, durch das nicht nur am A-E-G, sondern weltweit in etwa180 Ländern  jährlich ca.50 Millionen Bibeln in 84 Sprachen verteilt wurden.
 
Sowohl den Gebern als auch den Beschenkten war die große Freude anzumerken, als die Bibeln dann verteilt wurden. Gerne nahmen alle Kinder ein Exemplar in Empfang und machten es gleich mit dem Eintrag des Namens zu „ihrem“ Neuen Testament. Klein, leicht und handlich kann es nun auch immer in den Religionsunterricht mitgebracht und benutzt werden.