Sie sind hier: Startseite / News / Das Wunder von Weihnachten mit den Ärmsten geteilt

Das Wunder von Weihnachten mit den Ärmsten geteilt

SMV organisiert wieder Paketaktion für Kinder in Nordsiebenbürgen

 

Besuchte man in den letzten Tagen das Albrecht-Ernst-Gymnasium, konnte man Schülerinnen und Schüler beobachten, die geschäftig große Kartons aus dem SMV-Raum in ihre Klassenzimmer trugen. Andere Schülerinnen und Schüler sah man wie sie verschiedene Lebensmittel, Hygieneartikel und kleine Spielsachen  aus ihren Rucksäcken hervorkramten und mit einem strahlen in die Kisten legten. Klassen verfassten Grußkarten und übersetzten diese mit der Hilfe von Pfarrer Sattler in die rumänische Sprache und legten diesen den Paketen bei. Eifrig wurden dann diese doch schweren Kisten wieder in den SMV-Raum getragen, wo sich stattliche Türme bildeten. Die fleißigen Schülerinnen und Schüler der SMV packten diese gestapelten Kartons noch in Geschenkpapier ein. Wer sich jetzt wundert und noch keine Erklärung dafür hat, hat noch nichts von den Johanniter Weihnachtstruckern gehört. Jedes Jahr werden Lebensmittelpakete geschnürt und in Regionen mit notleidenden Menschen gebracht, um diesen dort eine Freude zu Weihnachten zu bereiten. Markus Appl, dessen Unternehmen Appl-Druck alljährlich mit eigenen LKWs an dem Transport nach Osteuropa bei den Johanniter Weihnachtstruckern teilnimmt, fragte an der Schule an, ob nicht Interesse bestünde, an der Aktion teilzunehmen. Die SMV war sofort begeistert und übernahm die Organisation an der Schule, denn jeden Tag in die Schule gehen zu dürfen, ein Dach über dem Kopf und genügend zu essen zu haben, ist ein Glück, das man gern auch mit anderen teilen sollte, die vielleicht in ihrem Leben nicht so viel Glück gehabt haben. Mit der Unterstützung des Kollegiums und der großen Spendenbereitschaft der Schülerinnen und Schüler gelang es 53 Pakete zu schnüren. Diese Pakete wurden am Mittwoch, den 21.12.16 von Markus Appl persönlich an der Schule mit einem riesigen LKW abgeholt. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe packten kräftig und mit großer Begeisterung an und im Handumdrehen waren die Pakettürme aus dem SMV-Raum verschwunden und in den Bauch des LKWs geschichtet und schließlich in die Nähe von Bistritz in die nördliche Region Siebenbürgens gebracht. Einen großen Dank gilt es an alle Schülerinnen und Schüler für ihre Unterstützung auszusprechen  und besonders den Schülerinnen und Schülern der SMV, die unermüdlich angepackt und verpackt haben. Wie immer, toll gemacht!

Bilder...