Sie sind hier: Startseite / News / Bewegte Schule

Bewegte Schule

Die Fachschaft Sport organisierte für die fünfte Jahrgangsstufe einen besonderen Elternabend - in Sportkleidung.

 

Dass im modernen Sportunterricht nicht mehr nur der Leistungsgedanke, sondern auch Fairness und Teamfähigkeit, Gesundheit und Fitness sowie Kondition und Kooperation im Mittelpunkt stehen, konnten die Eltern der Fünftklässler hautnah und vor allem aktiv miterleben. Getreu dem Motto „Bewegung macht Spaß“ luden die Sportlehrer des Albrecht-Ernst-Gymnasiums nach der gelungenen Premiere im vergangenen Schuljahr die Kinder der fünften Jahrgangsstufe und ihre Eltern auch heuer zu einem gemeinsamen Sportabend ein.

Schulleiterin Claudia Langer und Sportfachbetreuer Bernd Knecht freuten sich, dass trotz des winterlichen Wetters viele Eltern und Kinder dieser Einladung gefolgt waren, um zusammen Sport zu treiben und Spaß zu haben. Doch auch wenn draußen eisige Minusgrade herrschten, Claudia Langer war sich in ihrer Begrüßungsrede sicher, dass die Sportlehrer den Gästen gleich „mächtig einheizen würden.“ Und so war es dann auch: In zwei mitunter recht schweißtreibenden Stunden konnten die Eltern und Kinder - begleitet von Schülern des Adittums Sport - anschließend ihrem Bewegungsdrang an verschiedenen Stationen freien Lauf lassen.

Einige Schweißtropfen verloren die Eltern und Schüler sicher in der Turnhalle, die von Sportlehrer Christian Heinz in eine „Biathlon-Arena“ verwandelt wurde und vom „Schießstand“ bis zur Strafrunde alles zu bieten hatte. Hier galt es, als Eltern-Kind-Team in Staffelgruppen einen Kurs möglichst schnell zu absolvieren und dabei Kegel zunächst stehend, später dann liegend abzuwerfen. Die Teams, deren Würfe nicht ganz so zielsicher waren, mussten eine Strafrunde absolvieren.

Einen abwechslungsreichen Kletterdschungel mit Barren, Schwebebalken, Matten, Wippen, Sprossenwand und Steppern hatten sich die beiden Sportlehrer Cornelius Pösl und Helmut Weixelbaum ausgedacht. Geschicklichkeit und Koordinationsfähigkeit waren gefragt, um den Parcours sicher und schnell zu überwinden.

Auf Rhythmusgefühl und Ausdrucksfähigkeit hingegen kam es in der Aula beim gemeinsamen Tanzen mit Sportlehrerin Carmen Lechner an. Zu aktueller Musik studierten die Kinder und ihre Eltern in kurzer Zeit eine ganze Choreografie mit verschiedenen Schrittfolgen ein.

Beim Ausprobieren verschiedener Bewegungskünste konnten die Gäste unter der Anleitung von Referendarin Katharina Blößl und Mathelehrer Johannes Böglmüller ihre motorischen Fähigkeiten im Umgang mit Pedalos, Balancekreiseln oder Tüchern schulen. Auch hier offenbarten sich unter den Schülern, aber auch unter den Müttern und Vätern wahre Talente, denn schon nach kurzer Übungszeit gelang es einigen von ihnen bereits mit drei Bällen zu jonglieren.

Zwischendrin konnten sich die ausgepowerten Sportler mit gesunden Snacks – zubereitet von der SMV – stärken und allerlei Wichtiges rund um das Thema „Gesunde Ernährung“ erfahren.

Dieser Abend bewies, dass auch Väter und Mütter immer noch Spaß am Herumtoben und lustigen Spielen haben und gemeinsames Sporttreiben gleich doppelt Laune macht.

 

Linda Lutter

Bilder...