Sie sind hier: Startseite / News / "Aufstehen, aufeinander zugehen!"

"Aufstehen, aufeinander zugehen!"

Andacht für die Unterstufe zum Beginn der Passionszeit

"Aufstehen, aufeinander zugehen" lautete nicht nur der Titel eines gemeinsam gesungenen Liedes, sondern auch das Motto der Passionsandacht für die Unterstufe. "Die Welt wird dunkel, wenn wir nicht menschlich miteinander umgehen," meinte Pfarrer Paul Sattler und leitete damit ein Anspiel seiner Schülerinnen und Schüler aus den 7. Klassen ein. Die Schüler zeigten aus einem lebensnahen Beispiel aus dem Schulalltag auf, wie man mit gedankenlosem und rücksichtslosem Verhalten anderen Leid zufügen kann. Wer Klassenzimmer unaufgeräumt hinterlässt oder aus Übermut Toiletten verschmutzt, muss wissen, dass er unter Umständen mit dazu beiträgt, dass eine daran unschuldige Frau ihren Arbeitsplatz verliert. "Warum gehen die Menschen so miteinander um?", fragte Jesus, der die weinende Putzfrau tröstet. "Ich habe doch gesagt, wie ein menschenwürdiges Miteinander aussieht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst; was ihr wollt, dass die Menschen euch tun sollen, das tut ihnen auch", waren Worte aus dem Neuen Testament, die die Schülerinnen und Schüler hörten. DIe Passionszeit und auch diese Andacht biete eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, meinte Pfarrer Paul Sattler und stellte zugleich fest, dass diese Zeit auch eine Zeit der Hoffnung sei, was er mit dem Blick auf das Kreuz verdeutlichte.
Von den Schülern formulierte Gebete, Orgelmusik , gespielt von Ludwig Burger und gemeinsam gesungene Lieder, boten ebenfalls die Möglichkeit sich über das Gehörte und Gesehene Gedanken zu machen.

Bilder...