Sie sind hier: Startseite / News / Donau-Rieser Heimatpreis für die Musikensembles des A-E-G

Donau-Rieser Heimatpreis für die Musikensembles des A-E-G

Musikalische Arbeit am A-E-G erhält weitere Auszeichnung

Einen Teilnehmerrekord von 62 Bewerbungen verbuchte der 8. Donau-Rieser Heimatpreis. Am 28. November 2013 wurden die Preisträger im Stadtsaal Klösterle in Nördlingen ausgezeichnet. Kreisverbandsvorsitzender Helmuth Wiedenmann von den VR-Banken und Landrat Stefan Rößle als Schirmherr waren sich einig: „Am liebsten hätten wir alle Bewerber mit einem Preis belohnt, denn hier zeigt sich, mit wie viel Herzblut sich die Menschen für ihre Heimat engagieren“. Besonders freute sich Wiedenmann über die 16 Bewerbungen zum neuen Sonderpreis „Junges Donau-Ries“: Hier konnten sich Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre bewerben, die alleine oder mit Hilfe von Erwachsenen ein Projekt umgesetzt hatten.

Der 3. Preis „Junges Donau-Ries“ ging an die Musikensembles des A-E-G mit folgender Begründung:

Das Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen hat eine langjährige Tradition, dass nicht nur in der Schule, sondern auch außerhalb in verschiedenen Oettinger Einrichtungen und bei vielen außerschulischen Gelegenheiten musiziert wird. Dadurch demonstriert das Gymnasium eine Heimatverbundenheit, um im Kontakt mit den Menschen einen musikalischen Austausch zu erreichen.

Mit der Einrichtung von Streicherklassen (die ersten an einem bayerischen Gymnasium) erweiterte Musiklehrer Günter Simon die Anzahl der musizierenden Schüler um ein Vielfaches. Um die Motivation der Schüler zu fördern, versucht er, den Schülern auch Auftritte außerhalb der Schule so oft wie möglich zu ermöglichen. Dadurch bekommen die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Oettingen und Umgebung Einblick in die musikpraktische Arbeit am Albrecht-Ernst-Gymnasium. Gerade Kinder, Kranke oder alte Menschen können durch die Emotionen der Musik viel Freude erfahren.

Einige Beispiele:

  • Konzerte in der Synagoge Hainfarth
  • Konzerte im Marstall des Oettinger Residenzschlosses und im Zwingertor
  • Konzerte in der „Tagespflege“ der Diakonie Donau-Ries
  • Konzerte in der PHÖNIX Seniorenanlage Oettingen GmbH
  • Konzert und Spende von 500 Euro (Erlös aus dem Sommerkonzert) für das katholische Kinderheim Oettingen
  • Konzerte und Möglichkeiten zum altersgerechten Mitmachen der Kinder im evangelischen und katholischen Kindergarten
  • P-Seminare „Musizieren für und mit Kindern“ in Zusammenarbeit mit dem evangelischen Jakobuskindergarten 2010-2013

Die Preisverleihung wurde feierlich mit einem Streichquintett des A-E-G umrahmt. Der ehemalige Schüler Stefan Schneider hatte eine solistische Rolle als Tenor in T. Giordanis „Caro mio ben“.

Es musizierten:

Johanna Hederer und Anna Schnehle, Violine; Lena Schiener, Viola; Eva Hasmüller, Violoncello; Kai Weeber, Kontrabass; Saskia Kleemann, Cajon

Leitung: Günter Simon