Sie sind hier: Startseite / News / „Vielseitige“ Geschenke

„Vielseitige“ Geschenke

Die Stiftung Lesen verschenkt zum Welttag des Buches einen spannenden Roman.

 

In Deutschland liest jeder Vierte niemals ein Buch. – Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Lesen in einer Studie, die vom Bundesministerium für Bildung und Förderung unterstützt wurde. Dabei verbessert das Lesen ganz entscheidend die Gehirnfunktion, da sind sich die Wissenschaftler einig. Darüber hinaus belegt die Studie, dass 45 Prozent der Jugendlichen als Kind selten oder nie ein Buch geschenkt bekamen, und somit ein wichtiger Leseimpuls fehlt.

Um die Lust am Lesen bei den Kindern zu fördern, schenkt die Stiftung Lesen und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“, die jedes Jahr am 23. April im Rahmen des Weltbuchtages stattfindet, rund 700.000 Schülern der 4. und 5. Klassen ein Buch. Während in den letzten 15 Jahren Geschichtensammlungen erschienen, erwartet die Kinder dieses Mal der spannende Kurzroman „Die Kinder vom Brunnenplatz“ von Christine Fehér. Emma, Olli, Kerim und ihre Freunde erleben einen Sommer voller Abenteuer und zeigen, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt sind, um die gefährlichsten Situationen gemeinsam meistern zu können. Unterstützt wird diese Aktion von der Buchhandlung Wilhelm und der Oettinger Bücherstube, die den Roman mit kleinen Geschenken liebevoll verpackten und den Kindern am Welttag des Buches überreichten.

Der Welttag des Buches hat seinen Ursprung in einer alten katalanischen Tradition, wonach sich die Menschen zwar noch keine Bücher, dafür aber Rosen zum 23. April, dem Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi, schenkten. Erst seit knapp hundert Jahren wurden auf Initiative der Büchergilde in der katalanischen Hauptstadt Barcelona auch Bücher verschenkt. Noch heute findet hier jedes Jahr ein großes Lesefest statt.

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechtes, seit 1996 wird der Welttag des Buches auch bei uns in Deutschland gefeiert. Neben der Kampagne „Ich schenk dir eine Geschichte“ finden viele verschiedene Aktionen statt, wie zum Beispiel „Lesefreunde“, bei der Bücherfans ein Buch an „Wenig-Leser“ verschenken und damit ihre Freude am Lesen teilen und weiter verbreiten.

Und dass Lesen Spaß macht, konnte man gleich im Anschluss der Geschenk-Aktion beobachten, denn viele Schülerinnen und Schüler fingen direkt an, in der spannenden Lektüre zu schmökern.

 

Linda Lutter

 

Bilder…